Schnellsuche




Gegen den Preistrend07.09.2020

Forster Livin Up
  • Neue Einsteigerbaureihe mit kompakten Teilintegrierten und Familien-Alkoven
  • stilvolles Interieur
  • eigenständige Sonderedition bei den Vans
  • außergewöhnlich attraktive Preise dank Produktivitätssteigerung in der Fertigung
  • praxisgerechte und zuverlässige Ausstattung

Die junge Marke Forster setzt zur neuen Reisemobilsaison ein Ausrufezeichen: Mit der neuen Einsteigerbaureihe Livin´Up stemmt sich die Forster gegen den Aufwärtstrend bei den Preisen. Dank einer deutlichen Effizienzsteigerung in der Fertigung kann Forster die neue Baureihe günstiger als die bisherigen Modelle anbieten. Dabei basieren die Livin´Up technisch und konstruktiv auf den beliebten und bewährten Forster Modellen mit holzfreier GFK-Karosserie und zuverlässiger Bordtechnik. Wer nun denkt, die Livin´Up Modelle verkörperten lediglich eine ausstattungsreduzierte Sparversion, wird schon beim Einstieg positiv überrascht: Ein neu gestaltetes, stilvolles Interieur mit Möbeln in modernen Kontrastfarben, hochglänzenden Möbelklappen, eleganten Chromelementen und hochwertigen Steppnähten an den Polstern verortet die neuen Forster in einer deutlich höheren Fahrzeugklasse als es der Grundpreis ab 44.890,- € vermuten lässt. Besonders die Familien-Alkoven schonen mit einem im Vergleich zu den Vorjahresmodellen um 2.600,- € reduzierten Preis die Familienkasse. Die praxisgerechte Ausstattung mit u.a. Mückengittertür, Isofix-Kindersitzbefestigung, LED- Innenbeleuchtung, 140 Liter Kühlschrank und pflegeleichten Eco-Leather Polstern bleibt dabei genauso erhalten wie die hochwertige GFK-Karosserie mit durchgehender XPS-Isolierung und holzfreien Wänden - ganz zu schweigen davon, dass die beiden kompakten Teilintegrierten schon in der Basisausstattung mit einem elektrisch betätigten Hubbett über der Sitzgruppe verwöhnen.

Die Raumaufteilungen der Alkoven-Modelle hat Forster komplett als Livin´Up Edition für die Saison 2021 übernommen. Neu dazu kommt der Groß-Familientourer A 699 DVB, der auf 6,99m mit seinem Doppel-Etagenbett insgesamt sechs feste Betten offeriert. Bei den Teilintegrierten gibt es neben dem bekannten T 599 HB mit dem T 659 EB einen neuen Grundriss, der trotz kompaktem Aufbau mit bis zu 1,91 m langen Betten aufwarten kann.
Für Neueinsteiger und Umsteiger mit ausgeprägtem Preis-Leistungsdenken dürfte die Wahl unter den insgesamt sieben Modellen also gar nicht so leichtfallen. Bei den Alkoven starten die Preise bei 45.890,-€ bei den Teilintegrierten bei 44.890,-€.

Bei den Vans gestaltet sich der Einstieg noch günstiger: mit 33.900,-€ ist der Forster Van 599 HB Livin´Up ein echter Preisbrecher im Kastenwagen-Segment. Auch bei dieser Bauform erhält die Livin`Up Edition ein eigenständiges Interieur. Mit hellen Möbeln in Berg-Esche Dekor, geradlinigen, modernen Möbeln und robustem Interieur zeigen sich die Forster Vans erneut als treffsichere Interpretation des Markenslogans „Einfach, Schön, Günstig“. Dass dabei clevere Details nicht auf der Strecke bleiben müssen, beweist beispielhaft der im Einstieg positionierte Kühlschrank, der sowohl von aussen wie von innen zu öffnen ist.

Weitere Infos auf https://www.forster-reisemobile.de.

Weitere Meldungen

<<<
>>>
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    [X]